Beiträge

Was präsentieren mit führen zu tun hat: 5 Schlüssel zum Führungserfolg

Kennst Du die Meetings, in denen Führungskräfte ihre Folien dem Publikum eins zu eins vorlesen? Wie langweilig! „Betreutes Lesen“ ist kein Signal von Führungsstärke. Wer seine Story nicht transportieren kann, dem fällt es auch schwer seine Mitarbeiter zu führen und zu motivieren. Daher sind Führungskräfte, die gut präsentieren, einflussreicher und kommen mit ihren Teams schneller zu guten Ergebnissen.

Diese 5 Schlüssel zum Führungserfolg kannst Du für Dich verbuchen, wenn Du als Führungskraft auch ein guter Präsentator und Moderator bist:

1. Glaubwürdigkeit

Eine Botschaft, die inhaltlich korrekt ist, allerdings nicht überzeugend vorgetragen wird, verliert bei Deinen Mitarbeitern, Kollegen und erst recht bei Deinen Vorgesetzten an Glaubwürdigkeit und Wirkung. Wenn Du als Führungskraft Deine Ideen nicht durch eine überzeugende Sprachführung, gute Wortwahl und sichere Vortragsweise unterstreichen kannst, entsteht beim Zuhörer sehr schnell ein Zweifel und die Frage: „Meint er wirklich, was er da sagt?“. Daher ist es von besonderer Bedeutung, dass Du die Gewissheit hast, dass Dein Team und Deine Vorgesetzten Deine Botschaften als verlässliche Größe wahrnehmen, um ihr eigenes Handeln danach auszurichten.

2. Anerkennung

Gute Redner genießen Anerkennung, ja vielleicht sogar Bewunderung. Mit einer überzeugenden und gut gewählten Sprache und den passenden Gesten erreichst Du Deine Mitarbeiter. Führungskräfte, die ihre Botschaften verständlich transportieren, erhalten ein Feedback und genießen Anerkennung und das beflügelt wiederum ihr Selbstbewusstsein.

3. Motiviertes Team

Menschen lieben Geschichten! Das war schon im Kindesalter so, dass uns Geschichten mitgenommen, inspiriert und zum Handeln motiviert haben. Wenn Du als Führungskraft in der Lage bist, Geschichten mit starken Botschaften vorzutragen, dann motivierst Du Deine Mitarbeiter, sich einzubringen. Und wenn Deine Mitarbeiter motiviert und erfolgreich sind, dann bist Du es als Führungskraft gleichermaßen.

4. Schnellere Ergebnisse

Jeder ärgert sich über unproduktive Meetings sowie langatmige und unpräzise Präsentationen mit unklaren Botschaften. Wenn Du nur 10 Minuten zur Verfügung hast, um ein Projekt vorzustellen, um z.B. die dazu erforderlichen Mittel freizusetzen, dann braucht es überzeugende Argumente, die auch stark vorgetragen werden. Führungskräfte, die gut präsentieren, erhöhen ihre Chancen gehört und verstanden zu werden, um wichtige Entscheidungen schneller herbeizuführen. Mitarbeiter, die einen klaren Auftrag haben, können sofort produktiv werden, um schnelle Resultate zu erzielen.

5. Besser delegieren

Viele glauben, dass Delegation Arbeitszeit spart. Zum Anfang ist genau das Gegenteil der Fall, wenn Delegation tatsächlich richtig verstanden wird. Das primäre Ziel von Delegation ist die Ausbildung der Mitarbeiter. Dazu braucht es zielführende Delegationsgespräche, in denen Lernziele, Arbeitsaufträge, Ressourcen und Methoden präzise vorgetragen werden. Eine Führungskraft, die gut präsentieren kann, erhöht die Chancen, dass ihre Mitarbeiter gleich beim ersten Anlauf genau verstehen, was sie erreichen und ggf. auch lernen sollen. Damit ersparst Du Dir Doppelarbeit, unnötige Fehler und vor allem eines: Du musst nicht mehr alles selber machen.

Gut präsentieren heißt automatisch auch besser führen! Wenn es Dir als Führungskraft gelingt, Deine Botschaften an Dein Team besser zu kommunizieren, dann ist das Leben deutlich einfacher und erfolgreicher zugleich.

Und da die Feedback-Kultur nicht in allen Unternehmen konstruktiv ausgerichtet ist, kommt es immer wieder vor, dass Führungskräfte im Glauben sind, dass ihre Präsentationen (gut) ankommen. Im schlimmsten Fall ist das nicht so und kein Mitarbeiter traut sich, den Missstand anzusprechen. Es ist ja schließlich der Chef!

Lass uns im Qnigge Präsentationstraining gemeinsam an der Entwicklung Deiner Präsentationsfähigkeiten und damit an Deinem wirkungsvollen Führen arbeiten.